Umweltministerin Ulrike Scharf und Martin Glöckner von Greencity e.V. mit der Rikscha über das Streetlife Festival.

Der Veranstalter des Streetlife Festival hat bei uns für einen Shuttle angefragt. Nichts lieber als das, denn der Verein Greencity e.V. engagiert sich seit vielen Jahren vielfältig für mehr Umweltbewusstsein in unserer Stadt und das finden wir super, denn auch uns liegt das Thema am Herzen!

Der Shuttle war für Umweltministerin Ulrike Scharf und den Vorstand von Greencity Martin Glöckner. Es war uns eine Freude beiden Gästen auf diesem Weg die Stadt aus der Perspektive einer Rikschafahrt zu zeigen. Beide kannten diese Erfahrung bisher nur aus Asien, jetzt also auch aus München:

Umweltministerin Ulrike Scharf und Martin Glöckner von Greencity in der Rikscha
Umweltministerin Ulrike Scharf und Martin Glöckner von Greencity e.V. kurz vor der Abfahrt am Odeonsplatz, im Hintergrund die Feldherrnhalle und Theatinerkirche.

Ruppert und Falk holten Martin und Ulrike am Odeonsplatz ab. Dann ging es durch die Fußgängerströme auf der Ludwigstraße bis zum Prof. Huber Platz, vorbei an vielen, vielen schönen Ständen und etlichen Vorführungen, sehr zur Freude der Menschen, die schauten, wer da angefahren kommt. Und ganz nebenbei hat das auch nochmal gezeigt, dass sich Rikschas und Fußgängerzonen prima ergänzen, da es mit einer Rikscha möglich ist langsamer als Schrittgeschwindigkeit zu fahren. Wir haben dafür dieses Jahr sogar ein neues Wort erfunden: Die Kriechgeschwindigkeit. So sind wir dann also bis zum Ziel gekrochen 😉 und sogar noch rechtzeitig vor dem Schauer angekommen.

Wir wünschen Martin Glöckner und dem ganzen Team von Greencity e.V. und der Umweltministerin Ulrike Scharf weiterhin viel Erfolg bei der Umsetzung aller ihrer Projekte!