Rikscha-Guides machen Schule!

Wir können nicht nur Stadtführung mit der Rikscha. Wir können auch Schule. Seit diesem Jahr sind die Münchner Rikscha-Guides, zertifiziert von München Tourismus, das erste Mal zu Fuß mit einer Schulklasse unterwegs.

„Rikscha-Guides machen Schule“ heißt das Program, das von uns in ganz München angeboten wird. Heimat- und Sachkunde mal anders, für Schüler aller Altersklassen mit und ohne Migrationshintergrund.

Unterhaltsam, entspannt, altersgerecht vermittelt: Mit den Schüler*innen auf Augenhöhe Stadtgeschichte erkunden und selbständig Sehenswürdigkeiten beschreiben.

Dieses Jahr zuerst für die Mittelschule in der Implerstraße. Spielerisch für eine Doppelstunde in die Geschichte Münchens eintauchen. Rein in großen Münchner Museen und durch die Stadtviertel, und wer von den Schülern möchte, darf selber auch mal Stadtführer spielen. Vor den Mitschüler*innen sprechen und sie durch die Stadt führen, das lässt neben der Geschichte Münchens die ein oder andere Eigenschaft erlernen, ganz nebenbei.

Der Ansatz unseres Programs ist integrativ-pädagogisch. Statt ständig am Handy zu sein, sind die Schüler zu Fuß an der frischen Luft unterwegs. Sie haben Bewegung und lernen die Stadtgeschichte Münchens altersgerecht kennen. Dabei sollen die Schüler auch selbst zu Wort kommen, indem sie Sehenswürdigkeiten selbständig beschreiben oder sie ihren Mitschülern vorstellen. So lassen sich Sprachkenntnisse einüben und verbessern.