Mit dem Glückstaxi durch München.

Ab Ostern können für die Dauer der landesweiten Kontaktsperre über rikschaguide.com alle Münchner Bürger/innen, die innerhalb des Mittleren Rings wohnen unser Glückstaxi für notwendige Fahrten buchen. Einfach direkt deinen Fahrer / Guide im Profil anrufen. Du zahlst was du magst. Fahrten außerhalb des Mittleren Rings auf Anfrage.

Jedes Jahr befördert die rikschaguide.com Community mehrere tausend, vergnügte Gäste aus dem In- und Ausland und hebt so das Bruttoregionalglück Münchens. Das wissen diejenigen, die es schon mal erlebt haben, nicht nur zur fünften Jahreszeit, sondern auch während der Saison eine der einmaligen Stadtrundfahrten, die in Kooperation mit München Tourismus entstanden sind, genießen durften. Denn die sind auch für Hiesige ein echtes München-Schmankerl, das nachhaltig die Seele nährt. Aber es huift nichts, 2020, dieses Jahr ist alles anders und nicht alles wird wieder, wie es war. Auch eine Chance.

Die aktuell zweite Ausbildung zum zertifizierten Rikscha-Guide der LH München, die Anfang März begonnen hat, musste erstmal verschoben werden. Mit Corona hat wirklich niemand gerechnet, außer Bill Gates. Und vielleicht der heilige Onuphrius, wer kennt ihn nicht? Was der sich wohl denkt, wie er da so staad von der Fassade auf den leeren Marienplatz hinunterschaut?

Keiner weiß gerade, wie lange die Beschränkungen noch dauern müssen. Schon wird überlegt, Tollwood und Oktoberfest abzusagen. Und so hat sich auch unsere im März 2020 neue gegründete rikschaguide.com Interessensvertretung (IVRG) eine Woche vor der Kontaktsperre bei den Münchner Behörden kundig gemacht, was im Fall der Fälle noch an Tätigkeiten für uns erlaubt ist: Taxi- und Lieferservice sind erlaubt, Stadtführungen nicht. Also haben wir uns die Köpfe zerbrochen, Angebote und Lage sondiert. Zudem sind einige unserer Mitglieder Risikogruppe und/oder haben unabdingbaren Kontakt zu Risikogruppen. Auch für uns steht die Gesundheit und die Einhaltung der Regeln an erster Stelle. So sind wir also zu folgendem Ergebnis gekommen:

Was Lieferservices betrifft, da gib es schon so viel Tolles in München, die sind für Gastronomen und Händler eine bessere Alternative zu unserer Branche. Übersichten aller Münchner Gastronomen und Händler, die aktuell liefern, finden sich hier 1 Daneben gibt es etablierte Münchner Liefer- und Kurierdienste wie Rapid oder Transpedal, welche Waren umweltfreundlich und schnell durch die Stadt transportieren. Und auch im Privaten, gibt es ja immer einen aus der Familie, der Nachbarschaft, dem Freundeskreis oder aber viele Münchner ad-hoc Initiativen, die ehrenamtlich bei Besorgungen und Einkäufen helfen. Und was Taxiservice betirfft, schwierig, auch unsere Kollegen aus dem Autotaxi haben im Moment zu kämpfen, die Stadt ist ja nahezu leer.

Bleibt uns nur das, was wir am besten können: Glück. Daher bieten wir ab sofort unser Glückstaxi durch München an. Wir holen dich für notwendige Fahrten innerhalb des Mittleren Rings von zuhause ab. Natürlich nur maximal zu zweit und wir halten Abstand. Einsteigen, Sonne im Gesicht und schon wird der Kopf frei und all die Nachrichten über Corona lassen sich gschwind vergessen. Nebenbei den Frühling im Freilufttaxi genießen. Glück stärkt außerdem das Immunsystem. Am Ende wird gezahlt, was einer möchte. Pay what you want. Und wenn es ein beglücktes Lächeln ist, sind wir ebenso glücklich.

Wenn die Quarantäne dann für uns alle wieder vorbei ist, geht es wieder los, dann gibt es wieder Stadttouren, fröhliche Hochzeitsfahrten und alles was wir im Programm haben. Auch unseren neuen Taxitarif, den wir nach einjähriger Testphase dann einführen werden. Wo gibt es schon sowas, Rikschataxi statt Autotaxis zu festen Preisen? In München! rikschaguide.com macht’s vor, kein Traum.

Was bleibt? Dass sich München nach Corona für eine Feier auf dem Marienplatz trifft, finden auch wir eine tolle Idee. Die Schäffler haben sich ja schon angeboten, außerplanmäßig dieses Jahr nochmal zu tanzen. Muss noch die Stadt mitspielen. Und dann geht’s wieder los, sicher anders als zuvor, aber bis dahin schaut gerne bei uns für ein Glückstaxi vorbei. Ansonsten bleib gesund München!

Die rikschaguide.com Community wurde 2017 von Falk Hilber gegründet und ist die größte Anbietercommunity für Fahrten mit der e-Rikscha / dem e-Pedicab durch München, zudem die Heimat der Rikscha-Guides von München Tourismus. Jedes Mitglied zahlt einen jährlichen Communitybeitrag und darf alle Einnahmen aus Direktbuchungen zu 100% behalten. Für 2020 wurde der Communitybeitrag aufgrund von Corona zunächst ausgesetzt.

www.facebook.de/rikschaguide
www.instagram.de/rikschaguide

#rikschaguide
#glückstaxi
#simplymunich

 

(c) Milan Soos | rikschaguide.com
(c) Milan Soos | rikschaguide.com
(c) Milan Soos | rikschaguide.com
(c) Achim Schmidt | rikschaguide.com

Fußnoten

  1. TZ München, München.de und München bringt’s von der Sueddeutschen