Erfolgreiche Suche nach einem Übergangstandplatz für die Zeit der Baustelle auf dem Marienplatz.

Am 23. August trafen sich Vertreter der Münchner Fahrer/-innen mit Vertretern der Stadt München, um für die Zeit der Baustelle auf dem Marienplatz (voraussichtlich bis Frühjahr 2018) einen Übergangsstandplatz zu suchen.

Wo die Rikschas danach zu finden sein werden, steht noch in den Sternen. Es haben dazu bereits Gespräche mit dem Bürgermeister Josef Schmid stattgefunden. Von Seiten der Stadt wurde den Münchner Rikschafahrer/-innen volle Unterstützung zugesagt.

Gruppenbild nach der gemeinsamen Begehung. Heiß war es an dem Tag, das Thermometer zeigte mehr als 30 Grad im Schatten. Auf dem Marienplatz kommen dann immer noch ein paar Grad oben drauf, deutlich erkennbar an den roten Köpfen.

Der Übergangstandplatz wird voraussichtlich neben dem Alten Rathaus bei der „bezaubernden Julia“ zu finden sein. Sobald er feststeht, werden wir hier darüber informieren.